Aktuelles:

 
  • Bewegung macht Spaß. Sport leicht gemacht.

    Bewegung macht Spaß. Sport leicht gemacht.

    Die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz hat ein Zentrum für Leichte Sprache. Dort gibt es jetzt ein neues Info-Heft. Das Info-Heft heißt: Bewegen macht Spaß. Sport leicht gemacht.

    [23.01.2018, 10:57]
     
     
  • Bildungsprogramm der Bundesvereinigung Lebenshilfe 2018

    Bildungsprogramm der Bundesvereinigung Lebenshilfe 2018

    Bundes-Teilhabe-Gesetz - Was ist neu? Das Bildungsinstitut inForm der Bundesvereinigung Lebenshilfe bietet zu diesem Thema eine interessante Tagung an.

    [19.01.2018, 09:26]
     
     
  • Informationsdienst 05-2017 der Lebenshilfe Niedersachsen

    Informationsdienst 05-2017 der Lebenshilfe Niedersachsen

    Zum Jahresabschluss finden Sie in unserem Informationsdienst wieder Sachverhalte zu rechtlichen Fragen, Publikationen und Veranstaltungen. Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern schöne, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

    [18.12.2017, 09:11]
     
     
  • Zum Koalitionsvertrag in Niedersachsen: Wahlrecht für Menschen mit Behinderung kommt – Wohnen muss weiterhin ein soziales Thema bleiben

    Wir freuen uns, dass unsere Forderung nach einer Änderung des Niedersächsischen Wahlgesetzes im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention Einzug in die Koalitionsvereinbarung gefunden hat“, so der Vorsitzende der Lebenshilfe Niedersachsen Franz Haverkamp bei der Bewertung des Koalitionsvertrages für die Niedersächsische Landesregierung. Dieses Thema war für die Lebenshilfe Niedersachsen ein Schwerpunktthema im Jahr 2017, da der Wahlrechtsausschluss in Niedersachsen aus Sicht der Lebenshilfe gegen den im Artikel 38 Grundgesetz formulierten Grundsatz der Allgemeinheit der Wahl verstößt und Menschen mit Behinderung damit in rechtswidriger Weise diskriminiert. In Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein wurden die Landeswahlgesetze bereits geändert.

    [17.11.2017, 13:52]
     
     
  • Franz Haverkamp als Vorsitzender der Lebenshilfe Niedersachsen bestätigt –Politik für Menschen mit Behinderung muss sich im Koalitionsvertrag deutlich widerspiegeln

    Franz Haverkamp als Vorsitzender der Lebenshilfe Niedersachsen bestätigt –Politik für Menschen mit Behinderung muss sich im Koalitionsvertrag deutlich widerspiegeln

    „Politik für Menschen mit Behinderung muss sich im Koalitionsvertrag gleich welcher Koalition deutlich widerspiegeln“, forderte der Vorsitzende der Lebenshilfe Niedersachsen, Franz Haverkamp, auf der heutigen Mitgliederversammlung in Hannover. „Dabei geht es uns insbesondere auch um die Vorhaben, die von der bisherigen Landesregierung nicht zum Abschluss geführt wurden“, so Haverkamp weiter.

    [28.10.2017, 17:34]
     
     
  • Menschen mit Behinderung und Eltern haben gefragt - Parteien haben geantwortet: Wahlprüfsteine zur Landtagswahl am 15.10.2017

    Menschen mit Behinderung und Eltern haben gefragt - Parteien haben geantwortet: Wahlprüfsteine zur Landtagswahl am 15.10.2017

    Am 15.10.2017 ist in Niedersachsen Landtagswahl. Daher haben sich die Ausschüsse "Menschen mit Behinderung" und "Eltern und Familie" zusammengesetzt und drei wichtige Fragen an die Parteien formuliert, die derzeit im Landtag vertreten sind. Lesen Sie hier die Antworten. Sich informieren und am 15.10.2017 wählen gehen!

    [05.10.2017, 08:39]
     
     
  • Informationsdienst 04-2017 der Lebenshilfe Niedersachsen

    Informationsdienst 04-2017 der Lebenshilfe Niedersachsen

    Neue Informationen zu rechtlichen Fragen, einen Rückblick auf unsere Veranstaltungen und weitere interessante Informationen finden Sie in unserem neuen Infodienst.

    [04.10.2017, 10:30]
     
     
  • NEU - ibW Programmbroschüre - NEU

    NEU - ibW Programmbroschüre - NEU

    Die Fortbildungsangebote im Projekt „Inklusion braucht Wissen“ sind neu aufgelegt worden. Die Programmbroschüre können Sie hier downloaden. Wir haben Seminare, die besonders gefragt sind, erneut aufgenommen und neue Themen ergänzt. Wie bisher stehen die Veranstaltungen gebührenfrei zur Verfügung – die Kosten trägt die EU. Bitte, melden Sie sich mit dem Anmeldeformular in der Broschüre an – am besten sofort, denn die Veranstaltungen sind auf maximal 16 Personen begrenzt.

    [18.09.2017, 10:27]
     
     
  • „Vielfalt feiern!“ – über 3.000 Menschen mit und ohne Behinderung feierten heute den inklusiven Aktionstag der Lebenshilfe Niedersachsen in Winsen/Luhe

    „Vielfalt feiern!“ – über 3.000 Menschen mit und ohne Behinderung feierten heute den inklusiven Aktionstag der Lebenshilfe Niedersachsen in Winsen/Luhe

    Über 3.000 Menschen aus ganz Niedersachsen haben heute in Winsen/Luhe den 17. Aktionstag der Lebenshilfe Niedersachsen gefeiert. Damit ist dies landesweit eine der größten Veranstaltungen für Menschen mit und ohne Behinderung. Sie steht unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Cornelia Rundt, die den Aktionstag heute besuchte und mit den vielen engagierten beteiligten Menschen sprach. Der Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe Niedersachsen Holger Stolz sagte auf dem Aktionstag: „Wir zeigen hier heute die Vielfalt der Lebenshilfen mitten in Winsen. Und das ist auch richtig so, denn wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderung in die Mitte unserer Gesellschaft gehören. Gerade das 50. Jubiläum der Lebenshilfe Harburg ist ein guter Anlass heute hier in Winsen an der Luhe zu sein.“

    [26.08.2017, 17:09]
     
     
  • Gute Beratung sichert Teilhabe - Fachtag zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung stößt auf große Resonanz

    Gute Beratung sichert Teilhabe - Fachtag zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung stößt auf große Resonanz

    „Eine wichtige Forderung der Lebenshilfe ist durch die Einführung der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung umgesetzt worden. Besonders für die Lebenshilfe als Elterninitiative gehört die unabhängige Beratung zum Selbstverständnis“, so Franz Haverkamp, Vorsitzender der Lebenshilfe Niedersachsen im Rahmen eines niedersachsenweiten Fachtags zur unabhängigen Teilhabeberatung. Über 80 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Organisationen aus Niedersachsen haben sich auf Einladung der Lebenshilfe Niedersachsen in Hannover getroffen und informierten sich über die Einführung der unabhängigen Teilhabeberatung. Über die Rahmenbedingungen führte Herr Polczyk, Referatsleiter des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, aus.

    [19.07.2017, 11:26]
     
     
 
Stellenmarkt der LEBENSHILFE NIEDERSACHSEN
 
 
Programm 2015 AfR
 
 

Fortbildungsprogramm für Menschen mit Behinderungen 2015

Fortbildungsprogramm für Menschen mit Behinderungen 2015
 
 
 
 

© 2016 Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. - Nordring 8G, 30163 Hannover -