E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-nds.de

Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
05 11/909 257-00

5 Punkte für mehr Teilhabe – Lebenshilfe Niedersachsen legt Maßnahmen zur Lockerung restriktiver Schutzmaßnahmen vor

5 Punkte für mehr Teilhabe – Lebenshilfe Niedersachsen legt Maßnahmen zur Lockerung restriktiver Schutzmaßnahmen vor
5 Punkte für mehr Teilhabe – Lebenshilfe Niedersachsen legt Maßnahmen zur Lockerung restriktiver Schutzmaßnahmen vor

(Hannover, 11.06.2020) Während für viele Menschen in den letzten Wochen ein Schritt in die Normalität nach der Corona-Pandemie gegangen werden konnte, müssen viele Menschen mit Beeinträchtigungen mit zusätzlichen restriktiven Schutzmaßnahmen leben.

„Die Maßnahmen im Rahmen der Corona Pandemie waren gut und richtig“, bewertet der Landesgeschäftsführer Holger Stolz, fügt aber hinzu „nun müssen auch Menschen mit Beeinträchtigungen mehr Teilhabe erfahren, als es heute der Fall ist.“ Grundlage für die Lebenshilfe Niedersachsen ist dabei das Testen. „Wir benötigen eine umfassende Teststrategie in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Denn nur durch präventives Testen in den Einrichtungen der Behindertenhilfe können frühzeitig auch asymptomatisch auftretende Infektionsketten erkannt und weitere Lockerungen ermöglicht werden“, so Stolz weiter.

Darüber hinaus setzt sich die Lebenshilfe Niedersachsen dafür ein, dass die Maskenpflicht in Werkstätten und Tagesförderstätten über den gesamten Arbeitsalltag entfällt. „Das ist für Beschäftigte und Mitarbeiter*innen unzumutbar und diskriminierend. Wir fordern daher, dass diese Maskenpflicht umgehend am direkten Arbeitsplatz entfällt, wenn die Mindestabstände eingehalten werden“, erklärt Stolz. Den gesamten 5-Punkte-Plan können Sie der anliegenden Datei entnehmen.

Die Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. wurde am 13. Oktober 1962 von 10 Orts- und Kreisvereinigungen gegründet. Heute gehören dem Landesverband 115 Mitgliedsorganisationen an. Über 75 % aller in Niedersachsen tätigen teilstationären Eingliederungseinrichtungen haben sich in der Lebenshilfe Niedersachsen als ihrem Dach- und Fachverband zusammengeschlossen. Die Lebenshilfe ist Elternvereinigung, Fachverband und Trägerin von Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigung. Der Selbsthilfegedanke hat dabei große Bedeutung. Über die Akademie für Rehaberufe bietet die Lebenshilfe Fortbildungen insbesondere für Fachkräfte, Menschen mit Beeinträchtigung und Angehörige an.

Mit Standorten in Hildesheim, Wildeshausen und Hannover ist die Lebenshilfe Niedersachsen Ausbilder in der Heilerziehungspflege in Niedersachsen. Die Geschäftsstelle des Landesverbandes der Lebenshilfe hat ihren Sitz in Hannover.

 Kontakt:
Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e. V.
Nordring 8 G | 30163 Hannover
Tel.: 0511 . 909 257 00
FAX: 0511 . 909 257 11
E-Mail: landesverband@lebenshilfe-nds.de
Ihr Ansprechpartner: Frank Steinsiek

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, wie z.B.Matomo, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen