E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-nds.de

Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
05 11/909 257-00

Ausschuss der Selbstvertreter

Der Ausschuss der Selbstvertreter ist mit Teilnehmer*innen aus ganz Niedersachsen besetzt.
Die Ausschussmitglieder wurden in ihren Einrichtungen in die jeweiligen Bewohnervertretungen, Werkstatträte, regionale Bewohnervertretungen oder Vertreter von Vorstandsausschüssen bzw. Vorstandsbeiräten gewählt.

Aufgaben des Ausschusses der Selbstvertreter sind:

  • Vertretung der Interessen von Menschen mit Beeinträchtigungen in der Lebenshilfe Niedersachsen
  • Vertretung Niedersachsens in den Gremien der Bundesvereinigung der Lebenshilfe
  • Erarbeiten von Vorschlägen und Stellungnahmen
  • Beratung des Landesvorstandes
  • Fachtagungen


Der Ausschuss der Selbstvertreter hat im letzten Jahr an folgenden Themen gearbeitet:

Die Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Treffens der Bewohner-Vertretungen in Sankt Andreasberg

Dieses Jahr stand das Bundes-Teilhabe-Gesetz im Mittelpunkt. Gemeinsam haben wir darüber gesprochen, was sich für alle ändern wird. Was ändert sich für Bewohnerinnen und Bewohner beim Wohnen? Was meint das Wort Teilhabe? Was sind das Gesamtplan-Verfahren und das Teilhabe-Plan-Verfahren? Was ist B.e.Ni? Wie kann ich meine Wünsche und Ziele deutlich machen? Die Tagung haben wir gemeinsam mit dem Ausschuss Wohnen und Schülerinnen der Fach-Schule Heilerziehungs-Pflege aus Wildeshausen durchgeführt. Die Tagung war ein toller Erfolg!

Teilnahme am bundes-weiten Treffen der Ausschüsse der Selbstvertreter in Braunschweig

In vielen Landes-Verbänden der Lebenshilfe gibt es Ausschüsse der Selbstvertreter. Zum 2. Mal haben sich Vertreterinnen und Vertreter aus ganz Deutschland dazu in Braunschweig getroffen. Wir haben uns ebenfalls daran beteiligt. Diesmal ging es um das Bundes-Teilhabe-Gesetz und die Umsetzung in den Bundes-Ländern. Weiter haben wir überlegt, wie Selbstvertreterinnen und Selbstvertreterin der Lebenshilfe zusammenarbeiten können und ihre Anliegen in die Lebenshilfe einbringen können.

Bundes-weiter Kongress der Lebenshilfe zur Selbstvertretung in Leipzig

Im Herbst war ein bundes-weiter Kongress zur Selbstvertretung in Leipzig. Am Kongress beteiligten wir uns. Wir haben gezeigt, dass Menschen mit Beeinträchtigungen für sich selber sprechen können. Dafür gibt es schon viele gute Beispiele. Wir haben viele gute Ideen auch für uns in Niedersachsenmitgenommen.

Bundes-Teilhabe-Gesetz

auf unseren Sitzungen sprechen wir immer über das Bundes-Teilhabe-Gesetz. Vieles ändert sich dadurch für uns. Wir wollen unsere Wünsche und Ziele durchsetzen. Wir wollen genau die Hilfe, die wir brauchen! Dafür benötigen wir gute Informationen! Wir erwarten, dass uns dabei die notwendige Unterstützung gegeben wird!

Mitglieder des Ausschusses haben auch in anderen Gremien und Arbeits-Gruppen mitgearbeitet. Das sind zum Beispiel:

- Arbeitskreise der Bewohner-Vertretungen in den Regionen
- Rat der Menschen mit Behinderungen der Bundesvereinigung Lebenshilfe
- Landes-Verband der Bewohner-Vertretungen